Suche
Close this search box.
segment_heating-systems

Combi D 6 E (Nächste Generation)

Kombinationsheizung mit integrierten Heizstäben für große Fahrzeuge

Die Combi D 6 E ist baugleich zur Combi D 6 und unterscheidet sich lediglich durch die integrierten elektrischen Heizstäbe. Die Dieselvariante ist mit einem hochwertigen Brenner ausgestattet und heizt daher auch während der Fahrt zuverlässig.

schnelleres Aufheizen im Hybridbetrieb
sparsamer Batteriestrom- und Dieselverbrauch durch effizientere Verbrennung
2 in 1: Raum heizen und Wasser erwärmen
Unabhängiger - in jeder Höhenlage heizen durch integrierten Drucksensor

Technische Details

Energieträger
Diesel nach EN 590
Nennwärmeleistung Dieselbetrieb
1000 W/2000 W/3000 W/4000 W/5000 W/6000 W
Nennwärmeleistung Elektrobetrieb
900 W/1800 W
Nennwärmeleistung Mischbetrieb
max. 6900 W (Boost-Betrieb)
Brennstoffverbrauch
0,1 – 0,6 l/h
Stromaufnahme (bei 12 V): Betrieb Heizung und Wasserbehälter
0,4 – 8,1 A
Stromaufnahme (bei 230 V)
3,9 A/7,8 A
Wasserinhalt
10 Liter
Aufheizzeit (von ca. 15 °C bis ca. 60 °C): Wasserbehälter
ca. 20 min
Aufheizzeit (von ca. 15 °C bis ca. 60 °C): Heizung und Wasserbehälter nach EN 15033
ca. 80 min
Gewicht (ohne Peripherie)
15,6 kg
Maße (L x B x H)
510 x 450 x 300 mm
Einbaumaße (Mindestmaße – je nach Einbausituation muss zusätzlicher Platz für Gasanschluss, Wasseranschlüsse und Sicherheits-/Ablassventil berücksichtigt werden) (L x B x H)
540 x 500 x 350 mm
Stromaufnahme (bei 12 V): Aufheizen Wasserbehälter
0,5 A
Luftfördermenge (frei ausblasend)
max. 287 m³/h
Ruhestrom
ca. 1 mA
Ruhestromaufnahme CP plus (optional)
3 mA
FrostControl Heizelement (optional)
max. 0.4 A
Pumpendruck
max. 2,8 bar
Systemdruck
max. 4,5 bar

Highlights

Individuell, energieeffizient, autark – die nächste Generation der Combi D 6 E

Die Combi D 6 E ist baugleich zur Combi D 6 und unterscheidet sich lediglich durch die integrierten elektrischen Heizstäbe. Die Dieselvariante ist mit einem hochwertigen Brenner ausgestattet und heizt daher auch während der Fahrt zuverlässig.

Auf dem Campingplatz stellen Sie einfach auf Elektrobetrieb um und betreiben die Heizung mit 230 V – ganz ohne Bordstrom. Wählen Sie je nach Leistungsbedarf zwischen Diesel-, Elektro- oder Mischbetrieb: In der Übergangszeit stellen Sie auf Elektrobetrieb, an kalten Tagen auf Dieselbetrieb und bei extremer Kälte bietet sich der Mischbetrieb aus Diesel- und Elektroheizung an. Die warme Luft strömt über vier Luftausgänge ins Innere und verteilt sich dort optimal.

Die leistungsstarke Combi D 6 E beheizt innerhalb kurzer Zeit größere Fahrzeuge. Das Gerät hat zudem einen zehn Liter fassenden Wassertank integriert, der bei Bedarf miterwärmt wird. Somit benötigen Sie keine zusätzliche Therme und sparen Platz und Gewicht. Darüber hinaus ist die Combi Heizung äußerst kompakt und lässt sich flexibel im Fahrzeug einbauen.

Sie steuern und überwachen die Combi D 6 E mit dem digitalen Bedienteil CP plus (iNet ready) oder über das iNet X System.

  • Lässt sich auch mit leerem Wasserbehälter betreiben
  • Ablassventil FrostControl verbaut
  • Einfache Steuerung mit dem digitalen Bedienteil CP plus (iNet ready) oder über iNet X System
  • Optimale Warmluftverteilung durch vier Luftausgänge
  • 10 l Wassertank aus Edelstahl
  • Kompakt und platzsparend, flexibel einbaubar
  • Heizt das Fahrzeug und erwärmt das Wasser besonders schnell
  • Verbraucht wenig Energie
  • Integrierter Luftdrucksensor regelt automatisch die Verbrennungsluftzufuhr
  • Hohe Lebensdauer durch effiziente Verbrennungsregelung
  • Klimaautomatik möglich bei Verwendung einer Truma Klimaanlage

Passende Produkte

Welche Wohnwagenheizung ist die richtige für Sie?

Unser Ratgeber hilft Ihnen, die richtige Wohnwagenheizung zu finden.

Alternative Produkte

FAQ

  • Kann die Combi Heizung im Sommer nur Wasser erwärmen, ohne den Wohnraum zu heizen?

    Ja.

    Stellen Sie den Schalter dazu einfach auf Sommerbetrieb und wählen Sie 40 oder 60 Grad Wassertemperatur. Sobald die gelbe LED am Bedienteil erlischt, ist die entsprechende Wassertemperatur erreicht. Die Heizung erwärmt nur das Warmwasser, ohne dass das Umluftgebläse läuft. Die Leistung im Sommerbetrieb beträgt 2 KW.

  • Kann eine Truma Heizung auch während der Fahrt betrieben werden?

    Ja, Heizen während der Fahrt ist mit den Truma Heizungen Combi und VarioHeat möglich.

    Bei den Heizungen Truma S bzw. Trumatic S ist der Betrieb während der Fahrt nur mit einem Kaminaufsatz möglich, der frei im Luftstrom liegen muss. Truma empfiehlt dafür den Kaminaufsatz T3 bzw. den Kaminaufsatz T2. Ansonsten kann die Flamme zurückbrennen und Schäden an der Heizung verursachen.

    Der Kaminaufsatz muss mindestens 10 cm über die Dachaufbauten wie Kofferboxen, Ski- oder Gepäckträger hinausragen, damit die Heizung einwandfrei funktioniert.

    Für das Heizen während der Fahrt ist in der Richtlinie UN ECE R 122 für Motorcaravans und Caravans eine Sicherheitsabsperreinrichtung vorgeschrieben. Die Gasdruck-Regelanlage Truma MonoControl CS erfüllt diese Anforderung. Durch den Einbau dieses Gasdruckreglers, mit entsprechend ausgelegter Gasinstallation, ist der Betrieb einer typgeprüften Flüssiggas-Heizung während der Fahrt gemäß Richtlinie UN ECE R 122 europaweit zulässig. Nationale Vorschriften und Regelungen müssen beachtet werden.

  • Können bei der Combi D – nächste Generation die Heizstäbe nachgerüstet werden?

    Nein. Die Heizstäbe können nicht nachgerüstet werden. Der Nachrüstvorgang ist nicht trivial, auch seitens der Zulassung. Unsere Geräte haben eine 100 % Qualitätsprüfung in der Fertigung.  Das ist bei einer Nachrüstung nicht mehr gegeben. Bei einer Nachrüstung müssten Prüfungen aufgrund der elektrischen Sicherheit im Feld durchgeführt werden z.B. Schutzwiderstandsprüfungen. Dies setzt bestimmte Prüfmittel und Ausbildung der Prüfer voraus.

    Zudem ist die nächste Generation Combi D so ausgestattet, dass auch in der Übergangsphase oder in kühlen Nächten kleine Heizleistungen möglich sind.

    Truma bietet in seiner Produktpalette nahezu für jeden Camper die passende Heizung. Die Combi-Modelle gibt es als reine Gasheizung, als E-Variante mit integrierten Heizstäben oder für die Reisemobil- und Kastenwagen-Fans als Dieselheizung und als Diesel (E)-Variante mit integrierten Heizstäben.