Truma startet "grün" ins neue Jahr

Erfolgreiche Zertifizierungen des Umwelt- und Energiemanagements

15.01.2016
Truma employees standing on a roof with solar panels

Truma startet "grün" ins neue Jahr: Ende 2015 hat Truma die Zertifizierungen für ein professionelles Umwelt- und Energiemanagement nach DIN EN ISO 14001 und DIN EN ISO 50001 erfolgreich bestanden. Ziel der Umwelt- und Energiemanagementsysteme ist es, den Verbrauch an Strom, Gas, Brenn- und Kraftstoff im Unternehmen zu senken und die CO2-Emissionen sowie Abfälle, Gefahrstoffe und Abwasser zu reduzieren.

"Durch einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess wollen wir einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten und gleichzeitig unsere Effizienz erhöhen", erläutert Christian von Sassen, Leiter Betriebsorganisation bei Truma. "Dazu gehört nicht nur, langlebige, zuverlässige und energieeffiziente Produkte herzustellen, sondern bei allen Unternehmensaktivitäten, wie der Entwicklung und Produktion unserer Geräte, auf Nachhaltigkeit zu achten."

Sonnenenergie und Regenwasserzisternen

Bestes Beispiel: Truma erzeugt mit Sonnenenergie „grünen“ Strom, mit dem das Unternehmen ca. 25 % seines gesamten Strombedarfs deckt. Darüber hinaus bereitet Truma sein Abwasser auf und betreibt zwei Regenwasserzisternen. Sie ermöglichen es, 55.000 Liter Regenwasser pro Jahr für die Sanitäranlagen des Unternehmens zu nutzen.

Das ist erst der Anfang. "Unser Ziel ist es, unsere CO2-Emissionen in den nächsten fünf Jahren um 20 % zu senken", so von Sassen. "Als innovativer Zubehör-Hersteller wollen wir auch in Sachen Umweltschutz und Energieeffizienz Standards setzen. Das ist für Truma ein wichtiges Unternehmensziel und fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur", unterstreicht Geschäftsführer Frank Oster.

  • Newsletter
  • Presseverteiler

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren Weitere Informationen