Gasprüfung weiterhin wichtig und sinnvoll

Wichtige Infos im Überblick

04.02.2020
König Kunde Award 2019

Bis zum 1.1.2023 ist der Nachweis der G 607 Prüfung (Gasprüfung) bei der Hauptuntersuchung vorübergehend nicht mehr notwendig. Trotzdem sollten Sie weiterhin alle zwei Jahre die Gasprüfung vornehmen – nicht nur der eigenen Sicherheit zuliebe. Hier sind alle wichtigen Infos im Überblick:

Was hat sich geändert?

  • Bisher war eine gültige Prüfbescheinigung der Gasanlage, also ein Nachweis der G 607 Prüfung („gelbes Heft“) für die Hauptuntersuchung (HU) erforderlich. Fehlte dieser Nachweis, galt das bei Reisemobilen als erheblicher Mangel, so dass die HU nicht bestanden wurde. Bei Wohnwagen, in denen sich während der Fahrt keine Personen befinden, wurde dies nur als geringer Mangel gewertet.
  • Am 31.12.2019 wurde die neue Richtlinie für Hauptuntersuchungen des Bundesministeriums für Verkehr und Infrastruktur veröffentlicht. Sie setzt diese Regelung vorübergehend bis 1.1.2023 außer Kraft. Das bedeutet: Die G 607 Prüfbescheinigung ist bei Reisemobilen nicht mehr erforderlich, um die Untersuchung zu bestehen und die HU-Plakette zu erhalten.

Was rät das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur?

  • Laut Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) entsprechen die bisher eingesetzten Messgeräte nicht den Anforderungen, die für die Qualitätsüberwachung der HU vorgeschrieben sind. Bis Januar 2023 werden neue Anforderungen an die Messgeräte und die Änderungen der Prüfvorschriften erarbeitet.
  • Das BMVI beanstandet also lediglich die Art und Weise der Prüfung. Das Ministerium hält die G 607 Prüfung aber weiterhin für erforderlich, um eine Gefährdung des Straßenverkehrs auszuschließen – und rät ausdrücklich zu einer regelmäßigen Überprüfung.

Was sagt die Branche?

  • Die Überprüfung der Flüssiggasanlage in Reisemobilen und Caravans durch G 607 Sachkundige gewährleistet die Dichtheit und zuverlässige Funktion der gesamten Gasanlage. Dieses Vorgehen ist seit 1976 etabliert und wird durch die gesamte Branche (Hersteller, Zulieferer, Fachhandel, Sachverständige) unterstützt.
  • Alle wichtigen Industrieverbände – der Caravaning Industrieverband CIVD, der Deutsche Verband Flüssiggas DVFG und der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik ZKF – raten dringend dazu, die Gasprüfung trotz der neuen Regelung alle zwei Jahre vorzunehmen.

Was empfiehlt Truma?

  • Auch wir empfehlen, die Gasprüfung im Zweijahresrhythmus zu absolvieren. Sie stellt sicher, dass die Gasdruckregler, Schläuche, Gasleitungen und die gasbetriebenen Geräte wie Heizung und Kühlschrank im Reisemobil oder Wohnwagen sicher und einwandfrei funktionieren.
  • Weiterer wichtiger Aspekt: Bei der HU wird weiterhin die Gasanlage mit einer eingebauten Heizung überprüft. Kommt es hier zu Beanstandungen, gilt dies als erheblicher Mangel, so dass Sie die HU nicht bestehen. Die G 607 beugt dem vor, da die gesamte Gasanlage kontrolliert wird.
  • Zudem ist eine regelmäßige Überprüfung nicht nur der eigenen Sicherheit zuliebe wichtig und sinnvoll: Bei einem Unfall ist nicht auszuschließen, dass der Fahrzeughalter ohne geprüfte Gasanlage gegenüber der Versicherung haftet.
  • Last but not least ist auf immer mehr Campingplätzen eine gültige Gasprüfbescheinigung Pflicht.

  • Presseverteiler

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren Weitere Informationen